Auf digitalkamera.de findet sich ein kurzer, ehrlicher Testbericht zum Solmeta Geotagger N3 Kompass. Zur Akkulaufzeit haben wir jedoch eine Anmerkung.

Erstaunt hat uns nur die Aussage, so dass man gut beraten ist, das GPS-Kabel direkt nach der Verwendung abzuziehen um den Akku der Kamera zu schonen. Nach unserer Erfahrung ist dies nicht nötig. Der Verbauch im Tiefschlaf so gering, dass man den N3 getrost im Wochenbereich unbenutzt an der Kamera montiert lassen kann. Im Telefonat mit dem Verfasser stellte sich heraus, dass der Akku beim Test recht leer war, als die Kamera Abends beiseite gelegt wurde. So ist zu Vermuten, der Akku durch das Nachlaufen des "Warmhaltemodus" des N3 vollends geleert wurde. Der Geotagger wird nach der letzten Kamera-Nutzung für drei Stunden  fünf Minuten Takt für eine Minuten aktiviert um die warmstartfähig zu erhalten. Nach drei Stunden (entspricht ca. 30 Minuten GPS-Betrieb) geht der N3 in Tiefschlaf. Somit war der Akku schon sehr leer, da ein Frischer Akku für ca. vierzig Stunden durchgehenden GPS-Betrieb ausreicht.

Lesen Sie selbst Geotagging mit dem Solmeta Geotagger N3 Kompass an Nikon

digitalkamera_de_Test_Solmeta_N3